Welche Standards gelten bei Datensicherheit und Datenschutz?

Selfapy ist mit den strengen Qualitäts- und Sicherheitsanforderungen des Medizinproduktegesetzes, der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) konform und wurde entsprechend durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geprüft und vorläufig aufgenommen.


Daten werden

» nach europäischen Datenschutzstandards vertraulich behandelt,

» nicht zu Werbezwecken verwendet,

» nicht an Dritte weitergegeben,

» nur auf deutschen Servern gespeichert,

» auf verschlüsselten Datenträgern in ISO 27000-zertifizierten Rechenzentren 

   gespeichert und SSL-verschlüsselt zwischen Patient*in und Selfapy übertragen.



Wir empfehlen dir zusätzlich, eine Anmeldung aus öffentlichen Netzwerken zu vermeiden. Alle personenbezogenen Daten (z. B. E-Mail-Adresse) werden zu jeder Zeit getrennt von den Gesundheitsdaten und den Abrechnungsdaten gespeichert. Gesundheitsdaten umfassen lediglich die von dir selbst getätigten Angaben. Das heißt, du entscheidest selbst, was du uns mitteilen willst. Zusätzliche Datenerhebungen sind ausgeschlossen. Die Auskunft über deine Daten, deren Korrektur oder Löschung ist dir jederzeit über datenschutz@selfapy.com möglich. 


Detaillierte Informationen findest du weiterhin hier.